Childhood

Lady Oscar



Lady Oscar (jap. ベルサイユのばら Berusaiyu no bara, dt. Die Rosen von Versailles) ist ein Anime, der auf einem Manga von Riyoko Ikeda basiert. Die Serie spielt in Frankreich, kurz vor der französischen Revolution. Zwar ist es eine fiktive Geschichte, aber sie enthält trotzdem historisch korrekte Informationen über die Zeit.

Handlung

Die Hauptfigur ist Oscar Francois de Jarjayes. Sie wird als sechste Tochter eines Generals geboren. Riyoko Ikeda ließ sich zu dieser Person von dem realen General Reynier de Jarjayes inspirieren. Da der General sich einen Sohn wünscht, der in seine Fußstapfen tritt, nennt er sein Kind Oscar und lässt das Mädchen wie einen Jungen erziehen. Früh lernt Oscar die Kunst des Fechtens und Reitens und schon mit 14 Jahren führt sie die königliche Schlosswache. Sie begleitet die junge Marie Antoinette zum Hofe von Versailles und wird dort eine enge Vertraute von ihr.

Oscar beschützt die Königin gegen Feinde und Intrigen. Sie steht loyal zu ihr, auch wenn sie die Fehler der Königin sieht. Als Oscar Rosalie, ein verarmtes Pariser Mädchen, aufnimmt, beginnt Oscars Loyalität der Königin gegenüber zu wanken. Doch Konsequenzen zieht Oscar noch nicht. Zur gleichen Zeit verliebt sich Oscar in den Geliebten der Königin, Hans Axel von Fersen. Er erwidert Oscars Gefühle jedoch nicht, was Oscar tief verletzt. Um Ihn vergessen zu können, quittiert sie den Dienst bei der Königlichen Garde und lässt sich zu den Söldnern versetzen. André steht auch weiter zu ihr, obwohl sie ihm die Möglichkeit auf ein anderes Leben gab.

Als die Generalstände einberufen wurden, soll sie mit ihren Männern das Parlament bewachen, doch bald wurden diese wieder aufgelöst, Oscar bekommt den Befehl, das Parlament nötigenfalls mit Waffengewalt zu räumen. Sie weigert sich. Daraufhin wird sie ihres Amtes enthoben. Sie und ihre Soldaten, die loyal zu ihr stehen, werden festgenommen und vor das Militärgericht gestellt. André kann Oscar aus der Gefangenschaft befreien und zusammen kämpfen sie für die Befreiung ihrer Kameraden.

Am Ende der Serie und am Anfang der französischen Revolution wird Oscar klar, dass sie doch eigentlich André liebt und zu ihm gehört, doch den beiden bleibt nur eine Nacht. Am Vormittag des 13. Juli 1789 stellt sich die französische Garde unter Führung von Oscar auf die Seite des Volkes. In blutigen Kämpfen versuchen sie, das Volk zu schützen. Am Nachmittag des Tages lebt nicht einmal mehr die Hälfte ihrer Männer. Bei dem Versuch, zum Volk zurück zu gelangen, wird André tödlich verletzt. Für Oscar bricht eine Welt zusammen. Sie ist nicht in der Lage, mit diesen Gefühlen fertig zu werden. Der einzige, der ihr noch beisteht, ist Alain, ein Söldner und Freund von André.

Am 14. Juli 1789 ist es so weit: Der Sturm auf die Bastille beginnt. Das Volk hat keine Chance gegen die Kanonen der Soldaten. Als Oscar mit ihren Soldaten auftaucht, ist bereits ein Blutbad angerichtet. Mithilfe vorhandener Kanonen versuchen sie, die Bastille einzunehmen. Der General in der Bastille weiß sofort, dass seine einzige Chance auf Rettung der Tod Oscars ist. Also befiehlt er allen Soldaten der Bastille auf Oscar zu schiessen. In einer Seitengasse nahe der Bastille stirbt Oscar, während das Volk die Bastille erstürmt und besetzt.

In der letzten Folge von Lady Oscar wird noch in kurzen Szenen gezeigt, wie sich die Revolution weiterentwickelt und was mit der Königsfamilie, Hans Axel von Fersen, Robespierre und allen wichtigen Personen der Französischen Revolution geschieht. Das Ende der Serie ist der Tod Marie Antoinettes am 16. Oktober 1793.

 

Veroeffentlichung in Deutschland


Das Anime lief im März 1995 auf dem deutschen Fernsehsender RTL 2. 2003 strahlte Tele 5 die ersten zehn Episoden von Lady Oscar aus, beließ es aufgrund von Lizenzstreitigkeiten allerdings dabei. Die Serie umfasst 40 Episoden und wurde 1979 von Tokyo Movie Shinsha produziert.

 

Video

 




Source: Wikipedia (Text) & YouTube (Video)
Gratis bloggen bei
myblog.de